Das 11. GFFT-Jahrestreffen fand am 08. Mai 2017 auf Schloss Biebrich bei Wiesbaden statt. In diesem Jahr stand das Thema Mobilität im Mittelpunkt.

Das Jahrestreffen der GFFT fand zum zweiten Mal auf Schloss Biebrich in Wiesbaden statt. In lockerer und angenehmer Atmosphäre diskutierten die Gäste das von der GFFT, unter der Federführung von Prof. Dr. Zimmerli und Prof. Dr. Encarnação, herausgegebene Manifest zum Technologietransfer. Nachdem unser neues Ehrenmitglied Dr. Klaus Höhn die zukünftigen Herausforderungen der Agrarwirtschaft vorstellte, erläuterte er im Anschluss, mit welchen Innovationen diesen begegnet werden. Mit dem Thema Mobilität ging es weiter bei der Podiumsdiskussion Digitalisierung in der Logistik. Nach zwei Impulsvorträgen debattierten die Teilnehmer die Herausforderungen in der Logistik.

Prof. Dr. Markus Gross entführte die Teilnehmer in die Welt von Disney und zeigte auf, inwieweit graphische Datenverarbeitung verantwortlich ist für das realitätsnahe Zeigen von Lichteffekten, Haareschütteln oder Gesichtsausdrücke in Animationsfilmen. Zugleich war Professor Gross der Laudator für unser neues Ehrenmitglied Prof. Dr. Encarnação, der als einer der anerkanntesten Wissenschaftler auf dem Gebiet der Graphischen Datenverarbeitung gilt. Prof. Dr. Hartmut Raffler würdigte die Leistungen und das Wirken Prof. Dr. Klaus Höhn.

Ein spannender Teil des Jahrestreffens war auch die Vergabe der Förderpreise an die Preisträger 2017.

Treffpunkt in den Pausen war die Innovationsmesse, die auch in diesem Jahr interessante Einblicke bot, einmal in das Thema Mobilität, aber damit auch einhergehend in die neuesten Trends bei der IT-Security.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, die mit ihren engagierten Beiträgen wieder zu einem informativen und gelungenen Jahrestreffen beigetragen haben.

Vielen Dank an das Land Hessen für die Bereitstellung der Räume.

Die Förderpreise wurden gestiftet von der msg systems ag.