Jarke übernimmt von Trottenberg den Vorsitz des Fraunhofer-Zentrums in Sankt Augustin
18.02.2009
Professor Dr. Matthias Jarke übernimmt das Amt des Vorsitzenden des Institutsleiterrates am Fraunhofer-Institutsszentrum Schloss Birlinghoven IZB in Sankt Augustin. Er tritt die Nachfolge von Prof. Dr. Ulrich Trottenberg an.
Quelle: Fraunhofer FIT
Kooperation noch schneller: Web-Groupware BSCW erhält neue Hardware
13.02.2009
Der öffentliche Server der Web-Groupware BSCW, den Fraunhofer FIT zur kostenfreien Nutzung bereitstellt, wurde auf eine neue Hardware-Plattform migriert. Ein SUN Fire Server der neusten Generation bietet den rund 150.000 Benutzern des Systems jetzt mehr Power und minimiert Zugriffszeiten.
Quelle: Fraunhofer FIT
Hydra Middleware beweist Flexibilität und Einsatztauglichkeit
11.02.2009
Die Fraunhofer-Institute FIT und SIT demonstrieren auf der CeBIT die Hydra Middleware für vernetzte eingebettete Systeme. Hydra unterstützt mehrere Betriebssysteme und Programmiersprachen und deckt durch seine Flexibilität ein breites Anwendungsspektrum ab. Auf Basis der Middleware wurde für die CeBIT als Demonstrator ein Betreuungssystem für Hauspatienten realisiert. Sie finden uns auf dem Fraunhofer Gemeinschaftsstand in Halle 9, B 36.
Quelle: Fraunhofer FIT
Europas größte Architektur-Archive werden geöffnet und verknüpft
10.02.2009
Das europäische Forschungsprojekt MACE präsentiert sich mit einer interaktiven Installation auf der CeBIT. MACE verknüpft die großen Architektur-Archive Europas (und darüber hinaus) und macht sie erstmalig Architektur- und Design-Communities über ein zentrales Portal zugänglich. Der Clou: Die Archivinhalte werden mit zahlreichen neuen Metadaten versehen und können so besser gefunden werden. Besuchen Sie uns auf dem Fraunhofer Gemeinschaftsstand in Halle 9, B 36.
Quelle: Fraunhofer FIT
Pollenflug automatisch messen
02.02.2009
Der Schnee taut, die ersten Krokusse kämpfen sich durch die kalte Erde ans Tageslicht - und Heuschnupfengeplagte zücken wieder die Taschentücher. Neuartige Mess-Stationen sollen die Pollenzahl automatisch ermitteln und so die Vorhersage verbessern. Forscher des Fraunhofer FIT und ITEM haben sie mit Kollegen der Helmut Hund GmbH entwickelt.
Quelle: Fraunhofer FIT
Networked Embedded System Middleware speeds up the development of innovative systems
20.01.2009
The Fraunhofer Institutes for Applied Information Technology FIT and Secure Information Technology SIT demonstrate the Hydra middleware at the GSMA Mobile World Congress in Barcelona, February 16-19, 2009. The middleware, which has context awareness and security among its main features, assists the manufactures of intelligent environments and speeds up the development of innovative systems. Visit us in hall 1, booth G-49.
Quelle: Fraunhofer FIT
Professor Jarke neuer ERCIM Vizepräsident
18.12.2008
Prof. Dr. Matthias Jarke, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Informationstechnik FIT und Inhaber des RWTH-Lehrstuhls für Informatik 5 (Informationssysteme und Datenbanken), wurde am 20. November 2008 zum Vizepräsidenten des European Research Consortium for Informatics and Mathematics (ERCIM) gewählt. Jarke übernimmt in Nachfolge von Arne Sølvberg, Norwegian University of Science and Technology (NTNU), zum 1. Januar 2009 die Verantwortung für den Bereich External Relations.
Quelle: Fraunhofer FIT
Online-Kooperation wird sicherer
16.12.2008
Mit der neuen Version 4.4.5. der BSCW-Software bringen die OrbiTeam Software GmbH und das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT ein Security-Update für die Web-Groupware BSCW heraus. Sie bekämpft verschiedene als kritisch eingestufte Sicherheitsprobleme, beispielsweise wurde kürzlich mittels eines "Proof Of Concept Exploits" eine Sicherheitslücke aufgedeckt, die ein so genanntes Session Riding ermöglicht.
Quelle: Fraunhofer FIT
Hydra Middleware auf ICT Event in Lyon
24.11.2008
Auf dem ICT Event in Lyon (25. - 27. November 2008) wird die von der Europäischen Kommission geförderte HYDRA Middleware vorgestellt. Diese unterstützt Geräte-Hersteller und Systemintegratoren bei der Entwicklung vernetzbarer Geräte, die sich flexibel zu kosteneffizienten, variablen Lösungen kombinieren lassen. Hydra unterstützt mehrere Betriebssysteme und Programmiersprachen und deckt durch seine Flexibilität ein breites Anwendungsspektrum ab.
Quelle: Fraunhofer FIT
Fraunhofer FIT realisiert 3D-Projektion der Bonner Gandhara-Ausstellung
20.11.2008
In der Gandhara-Ausstellung der Bundeskunsthalle in Bonn können Besucher dank modernster 3D-Rekonstruktion die zerstörten Buddhastatuen aus Bamiyan virtuell erleben. Realisiert wurde die Installation vom Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT auf Basis von Computermodellen der RWTH Aachen. Die Ausstellung wird am 21. November 2009 eröffnet.
Quelle: Fraunhofer FIT